Artikel wurde in den Warenkorb gelegt
Tickets
- +
- +
Warenkorb enthält 0 Artikel
Wildtiere im Serengeti-Park

Affen

Affen oder auch Pri­ma­ten sind Säu­ge­tiere. Je nach dem wo sie leben wer­den sie in Alt­welt­af­fen und Neu­welt­af­fen unter­schie­den. Zu den Neu­welt­af­fen zäh­len alle Arten die in Mit­tel- und Süda­me­rika vor­kom­men. Alt­welt­af­fen leben in Asien und Afrika. Beide gehö­ren zu den Tro­cken­na­sen­pri­ma­ten. Es gibt auch  Feucht­na­sen­pri­ma­ten, die wie der Name schon sagt, dau­er­haft eine feuchte Nase haben. Hierzu zäh­len z.B. alle Lemu­ren­ar­ten. Zu den Alt­welt­af­fen gehö­ren die Men­schen­ar­ti­gen, die sich in kleine und große Men­schen­af­fen unter­schei­den las­sen.

Stummelaffe - Wildtiere Serengeti-Park
Wildtiere im Serengeti-Park

Angola-Stummelaffe | Colobus angolensis

Diese Pri­ma­ten leben in den Wäl­dern im öst­li­chen und süd­li­chen Afrika. Den Namen „Stum­me­l­af­fe“ erhiel­ten sie auf­grund des rück­ge­bil­de­ten (umgangs­sprach­lich „ver­s­tüm­mel­ten“) Dau­mens. Dies ist eine Anpas­sung an die baum­be­woh­nende Lebens­weise und ermög­licht ihnen, sich geschickt durch Sprünge und Han­geln durch die Bäume zu bewe­gen.

Wildtiere im Serengeti-Park

Bartaffe | Macaca silenus

Bartaf­fen leben in den Regen­wäl­dern Süd­west Indi­ens und in Grup­pen mit 10 bis 20 Tie­ren in der eine strenge Ran­g­ord­nung aus­ge­bil­det wird. Sie leben ter­ri­to­rial und ver­tei­di­gen ihr Gebiet. Bartaf­fen sind sehr geschickt. Sie kön­nen sogar die sta­che­li­gen Früchte des Cul­le­nia-Bau­mes öff­nen.

Berberaffe - Wildtiere Serengeti-Park
Wildtiere im Serengeti-Park

Berberaffe | Macaca sylvanus

Ber­be­raf­fen sind die ein­zi­gen in Afrika leben­den Maka­ken Sie leben in klei­nen Schutz­ge­bie­ten am Nor­d­rand der Sahara und in Gibral­tar und sind damit die ein­zi­gen in Europa lebende Affen­art. Diese Affen sind sehr unemp­find­lich gegen­über kal­ter Wit­te­rung und leben auch im Win­ter drau­ßen. Ber­be­raf­fen haben ein inter­es­san­tes Fami­li­en­le­ben: Sie leben mit bis zu 60 Tie­ren zusam­men, dar­un­ter befin­den sich viele aus­ge­wach­sene Männ­chen, was recht unge­wöhn­lich ist.

Klammeraffe - Wildtiere Serengeti-Park
Wildtiere im Serengeti-Park

Goldstirn-Klammeraffe | Ateles hybridus

Der Gold­s­tirn-Klam­me­raffe wohnt in Süda­me­rika (Bra­si­lien, Kolum­bien, Ecua­dor, Peru, Vene­zuela). Er lebt in den Baum­kro­nen im Tro­pi­schen Regen­wald. Gold­s­tirn­klam­me­raf­fen haben an den Vor­der­ar­men einen zurück­ge­bil­de­ten Dau­men. Sie sind an das Leben in den Baum­kro­nen ange­passt. An ihrem Schwanz kannst Du eine Greif­s­ohle ent­de­cken, sie wird wie eine fünfte Hand ein­ge­setzt und gibt den Tie­ren oben in luf­ti­gen Höhen Halt.

Grüne Meerkatze - Wildtiere Serengeti-Park
Wildtiere im Serengeti-Park

Grüne Meerkatze | Chlorocebus aethiops

Grüne Meer­kat­zen woh­nen in den Savan­nen süd­lich der Sahara. Sie leben viel auf dem Boden, flüch­ten sich jedoch sofort auf die Bäume, wenn Gefahr droht. Grüne Meer­kat­zen haben ein dun­k­les Gesicht mit einem wei­ßen Bart, der von den Wan­gen absteht.

Husarenaffe - Wildtiere Serengeti-Park
Wildtiere im Serengeti-Park

Husarenaffe | Erythrocebus patas

Der Husa­ren­affe ist in Afrika weit ver­b­rei­tet. Du fin­dest ihn in der Sahel­zone von Sene­gal bis Äthio­pien. Diese Tiere haben eine beson­dere Fell­zeich­nung, die ihnen ihren Namen gege­ben hat: Ihr Fell ist am Ober­kopf rot, unten weiß mit dun­k­len Armen und Bei­nen und erin­nert damit an die Jacke der ehe­ma­li­gen Leib­husa­ren. Husa­ren­af­fen leben in gro­ßen Grup­pen und wer­den meist von einem weib­li­chen Tier und einem männ­li­chen Tier ange­führt.

Katta - Wildtiere Serengeti-Park
Wildtiere im Tierpark

Katta | Lemur catta

Kat­tas gehö­ren zu den Lemu­ren. Sie leben auf der Insel Mada­gas­kar. Sie haben einen auf­fäl­li­gen, gerin­gel­ten Schwanz, mit dem sie gut balan­cie­ren kön­nen. Die alten Römer haben die bösen Geis­ter Ver­s­tor­be­ner als „Lemu­res“ bezeich­net. Von allen Lemu­ren ver­bringt der Katta die meiste Zeit am Boden, was eine Anpas­sung an den teil­weise tro­cke­nen Lebens­raum dar­s­tellt.

Lisztäffchen - Wildtiere Serengeti-Park
Wildtiere im Serengeti-Park

Lisztäffchen | Saguinus oedipus

Zur Fami­lie der Kral­len­af­fen gehö­ren auch die Lisztaf­fen. Ihren Namen haben sie in Anspie­lung auf den Kom­po­nis­ten Franz Liszt, der zur dama­li­gen Zeit eine ebenso eigen­wil­lige Fri­sur trug. Diese Affen haben einen wil­den wei­ßen Haar­schopf und sind stark gefähr­det! Schau sie Dir ein­mal ganz genau an: Die Mähne wächst bis tief in die Stirn­mitte hin­ein, das Gesicht ist schwarz, ebenso die Ohren.

Mandrill - Wildtiere Serengeti-Park
Wildtiere im Serengeti-Park

Mandrill | Mandrillus sphinx

Der Man­drill bewohnt die Regen­wäl­der Zen­tral­afri­kas. Man­drills leben meist auf dem Boden und klet­tern nur manch­mal auf Bäume. Sie leben in klei­nen Fami­li­en­ver­bän­den. Die Männ­chen sind meist etwas abseits, jedoch stets wach­sam und schüt­zen ihre Fami­li­en­mit­g­lie­der, wenn sich ein Feind näh­ert. Man­drills haben eine auf­fäl­lige, blau-rote Gesichts­zeich­nung.

Mantelpavian - Wildtiere Serengeti-Park
Wildtiere im Serengeti-Park

Mantelpavian | Papio hamadryas

Paviane sind Ver­wandte der Meer­kat­zen und sind weit in Afrika ver­b­rei­tet. Sie kön­nen sich leicht an ihren Lebens­raum anpas­sen: So leben sie sowohl in Gras­s­tep­pen mit Baum­be­stand als auch in fel­si­gen tro­cke­nen Gebie­ten. Sie kom­men sogar in Höhen von bis zu 4000 Metern vor! Paviane kön­nen ein gel­bes, grün­lich schim­mern­des oder auch brau­nes Fell haben.