Artikel wurde in den Warenkorb gelegt
Tickets
- +
- +
Warenkorb enthält 0 Artikel
Wildtiere im Serengeti-Park

Kamele

Kamele sind Schwie­len­soh­ler, sie haben also an ihren Soh­len dicke federnde Pols­ter. Tram­pel­tiere wer­den auch als „Wüs­ten­schif­fe“ bezeich­net was mit dem Pass­gang zusam­men­hängt mit dem Kamele lau­fen. Pass­gang bedeu­tet, dass sie immer die Beine auf einer Kör­per­seite zug­leich bewe­gen, so dass sie beim Lau­fen von links nach rechts schwan­ken. Inn­er­halb der Fami­lie der Kamele kann man die Tram­pel­tiere und Dro­me­dare gut von ihren süda­me­ri­ka­ni­schen Ver­wand­ten – Gua­nako, Lama, Alpaka und Vikunja – unter­schei­den. Tram­pel­tiere und Dro­me­dare tra­gen aus Fett beste­hende Höcker und sind mit bis zu 1000 Kilo­gramm deut­lich schwe­rer als die ame­ri­ka­ni­schen Arten die zwi­schen 50 und 150 Kilo­gramm wie­gen.

Dromedar - Wildtiere Serengeti-Park
Wildtiere im Serengeti-Park

Dromedar | Camelus dromedarius

Das Dro­me­dar gehört zur Fami­lie der Kamele und ist in ganz Nord­afrika, dem Horn von Afrika und in Süd­west-Asien als Haus­tier ver­b­rei­tet. Sogar in Aus­tra­lien wur­den Dro­me­dare vor über hun­dert Jah­ren als Nutz­tiere ein­ge­führt. Mitt­ler­weile gibt es dort eine große ver­wil­derte Popu­la­tion von etwa 300.000 Tie­ren, die aus den Nach­kom­men frei­ge­las­se­ner oder ent­lau­fen­der Tiere stam­men.

Guanako - Wildtiere Serengeti-Park
Wildtiere im Serengeti-Park

Guanako | Lama guanicoe

Die­ses wilde Klein­ka­mel lebt in Höhen von bis zu 4000 Metern und ver­trägt Hitze und große Kälte glei­cher­ma­ßen gut. Das Gua­nako diente den Ein­hei­mi­schen zum Tra­gen von Las­ten, aber auch als Lie­fe­r­ant von Milch, Wolle, Leder und Fleisch. Gua­na­kos sind sehr genüg­same Tiere und fle­xi­bel bei ihrer Nah­rungs­su­che. Sie leben in Fami­li­en­ver­bän­den mit einem Hengst und meh­re­ren Stu­ten.

Lama - Wildtiere Serengeti-Park
Wildtiere im Serengeti-Park

Lama | Lama glama

Das Lama gehört zur Fami­lie der Kamele. Diese Zuord­nung mag dich erstau­nen, denn das typi­sche Erken­nungs­merk­mal von Kame­len ist ja der Höcker, so wie ihn das Dro­me­dar oder das Tram­pel­tier haben. Das Lama ist in den süda­me­ri­ka­ni­schen Anden zuhause und stammt vom Gua­nako ab.

Trampeltier- Wildtiere Serengeti-Park
Wildtiere im Serengeti-Park

Trampeltier| Camelus ferus bactrianus

Tram­pel­tiere haben schwie­len­ar­tige Pols­ter an ihren Fuß­s­oh­len. Dadurch kön­nen sie sich weich und laut­los fort­be­we­gen. Damit gehö­ren sie zur Unter­ord­nung der Schwie­len­soh­ler, ebenso wie die Vikun­jas, Gua­na­kos, Lamas, Dro­me­dare und Alpa­kas. Tram­pel­tiere, die zur Fami­lie der Kamele gehö­ren, haben zwei Höcker, das Dro­me­dar hin­ge­gen hat nur einen Höcker. Tram­pel­tiere gehö­ren mit 2,30 Metern Kör­per­größe und einem Gewicht bis 500 Kilo­gramm, nach der Giraffe und dem Flussp­ferd, zu den größ­ten Paar­hu­fern.